ARTIKEL

Bunte Liebe: Bräuche zum Valentinstag rund um die Welt

Hast du jemals deine Finger gekreuzt? Elstern gezählt? Karten geschrieben? Liebestränke gebraut? Wir zeigen dir weltweite Bräuche zum Valentinstag.

Wir alle haben unsere Rituale, Bräuche und Traditionen – selbst bei solch simplen Dingen wie der Zubereitung einer Tasse Tee. Wie wäre es, wenn du dir diesen Valentinstag vornimmst, mit all den Traditionen rund um Blumen und Schokolade zu brechen?

Es gibt viele Theorien darüber, woher der Brauch stammt, sich am Valentinstag gegenseitig Briefe und Karten zu schicken. Die Romantischste unter ihnen handelt von Sankt Valentin. Es gibt eine Legende, die besagt, dass der römische Kaiser Claudius II es seinen Soldaten untersagte, zu heiraten. Er war der Überzeugung, dass eine Heirat aus Männern schlechte Soldaten mache. Valentin wiederum, ein römischer Priester, verheiratete Soldaten heimlich, denn er war der Meinung, dass die Ansichten von Claudius II unfair und falsch seien. Als dieser von den heimlichen Hochzeiten erfuhr, verurteilte er Valentin zum Tode. Rosemary Guiley schreibt in ihrem Lexikon der Heiligen: „Am Morgen seiner Hinrichtung schickte Valentin einen Abschiedsbrief an die Tochter des Gefängnisleiters, unterzeichnet mit den Worten ‚von deinem Valentin‘.“ Ganz gleich, wie viel Wahres in dieser Geschichte steckt, es scheint als wäre sie der Auslöser für die Tradition, jemanden als Valentin zu bezeichnen.

Es gibt noch weitere märchenhafte Valentinstraditionen rund um die Welt. Einige von ihnen zeigen wir dir gerne. Wenn du magst, kannst du sie ja auf deine eigene Art neu interpretieren.

Spiel die richtigen Karten

Im viktorianischen Zeitalter waren Valentinskarten mit komplizierten, handgefertigten Zeichnungen äußerst populär. Durch die Erfindung neuer Drucktechniken waren sie bald für alle zugänglich und wurden so zu einer Tradition, mit der man seine Gefühle am Valentinstag verrät.

Eine ungewöhnliche Variante dieser Karten findet man in Dänemark, wo sie den Namen ‚Gaekkebrev‘ tragen, was sich etwa mit ‚Witzbriefchen‘ übersetzen lässt. Sie beinhalten für gewöhnlich einen albernen Reim, der von der geliebten Person handelt, sowie schön geschnittene Papiermuster. Unterschrieben werden sie lediglich mit Punkten – dabei steht jeder Punkt für einen Buchstaben aus dem Namen des Verfassers. Gelingt es der Person, die den Brief erhalten hat, herauszufinden, wer Absender ist, erhält sie zur Belohnung ein Osterei am Ostersonntag. Wenn sie erfolglos rät, muss der Verfasser ein Ei geschenkt bekommen. Dieser verrät seine Identität am Tag nach dem Valentinstag.

Wieso lässt du deinen Valentin nicht munter mitraten und überreichst die freche Waschkarte Kiss Me Quick? Sie besteht aus gepresstem Apfelfruchtfleisch und steckt voller ätherischer Öle und duftender Absolues, die die Waschkarte zu einer sinnlichen Alternative zu Parfüms machen. Unter warmem Wasser entfaltet sich das Aroma von Gewürznelken und Mimosen, unterschwelliges Tonka Absolue sorgt für einen unwiderstehlichen Duft – hiermit bleibt man garantiert nicht unbemerkt.

Trag dein Herz auf deiner Haut

In Südafrika gibt es mit ‚Lupercalia‘ eine neu interpretierte Variante eines ursprünglich altrömischen Festivals. Seine Tradition beinhaltet es, dass man den Namen seiner geliebten Person auf einen Zettel schreibt und an seinen eigenen Ärmeln befestigt. Auf diese Weise teilt man denen, auf die man heimlich ein Auge geworfen hat, am Valentinstag seine Zuneigung mit. Man trägt sein Herz also gewissermaßen auf den Ärmeln.

Trage du deines stattdessen auf deiner Haut und erzähle deinem Valentin von deiner Liebe mit Hilfe des Öl-Schaumbades Heart Of Enlightened Expectation. Zerkrümele es unter einlaufendem Wasser und tauche unter die Decke aus herrlich duftendem Schaum. Die inspirierende und balancierende Mischung aus Blumen – klassische Rose trifft auf sinnliches Jasmin Absolue und süßes Geranienöl – umgibt dich mit einem verführerischen Aroma.

Du hast gar keinen Valentin? Brauchst du auch nicht, denn du kannst dich auch einfach selbst verwöhnen.  

Man liebt mich, man liebt mich nicht

Das Spiel kennst du bestimmt auch, bei dem du Gänseblümchenblüten abzupfst und dir dabei die Person vorstellst, die du liebst und immer abwechselnd sagst „Er/sie liebt mich, er/sie liebt mich nicht“. Dieses Spiel stammt ursprünglich aus Frankreich. Die letzte gezupfte Blüte verrät dir, ob dein Valentin dich liebt, oder nicht.

Finde dein Glück doch lieber heraus, ohne dabei Gänseblümchen quälen zu müssen und wirf eine Tisty Tosty Badebombe in dein Wasser. In ihr befinden sich sieben Rosenknospen, die dir die Wahrheit verraten. Die märchenhafte Mischung aus Iriswurzelpulver und Rose hilft dir dabei, jeden mit einem Liebeszauber zu belegen. Sobald Tisty Tosty lossprudelt, musst du einfach zur Entfachung des Zaubers ins Wasser flüstern:

„Tisty Tosty, ich bitte dich:

Mach xxx verliebt in mich!“

Auf das „Hex, hex!“ kannst du verzichten, allerdings denke unbedingt daran, dein Badewasser genau drei Mal im Uhrzeigersinn zu verwirbeln und anschließend eine Rosenknopse auf jede Ecke deiner Badewanne zu legen. Die verbliebenen Knospen entfernst du nun nacheinander aus der Wanne und sagst „Er/sie liebt mich, er/sie liebt mich nicht“. Du wirst sehen, es endet immer mit „…liebt mich“. Jetzt weißt du ja Bescheid und kannst dich ganz entspannt zurücklehnen.

Reise durch den Tunnel der Liebe

Es gibt ihn wirklich, es handelt sich dabei um einen pittoresken, von Touristen geliebten Ort in der Ukraine. Er ist Motiv unzähliger Fotografien. Er entstand als Teil einer Strecke für Güterzüge, welche die Bäume, die die Strecke säumen, in einen grünen Tunnel verwandelt haben. Viele Menschen glauben, dass die Wünsche von Paaren hier wahr werden, wenn deren Liebe echt und rein ist.

Wenn dir die Reise in die Ukraine ein wenig zu Last Minute ist, dann wünsch dir was beim Waschen mit der Tunnel Of Love Seife. Die belebende Mischung aus Limetten, süßem Wildorangenöl und erdigem Olibanum heitert dich auf, während Kaolin tiefenwirksam reinigt und Rosenwasser sanft Rötungen lindert. Schrubbe dich ordentlich sauber und verliebe dich Hals über Kopf in den sonnigen Duft.

Pflück dir einen Strauß

Ach komm schon, hast du gedacht, wir würden mit dir über den Valentinstag reden, ohne dabei Rosen so oft es geht zu erwähnen? Rosen sind synonym mit Romantik, Schönheit und Liebe, sie veredeln jeden Strauß zu jedem Anlass. Sie treten häufig auf in der Kunst, Literatur und Geschichte. Bereits im alten Ägypten wurden sie auf Gräbern platziert, in der griechischen und römischen Mythologie waren sie das Symbol von Aphrodite oder Venus, der jeweiligen Göttin der Liebe.

Wenn du eine Alternative zum Strauß suchst, dann beschenke deine geliebte Person mit Rose Bombshell – einer Badebombe die voller gelber Rosenblütenblätter steckt. Hinter dem fesselnd duftenden Rosen Absolue und Rosenöl liegt ein Hauch sizilianischer Zitronen und von Geranienöl, die dich wieder aufwecken. Dieser aufheiternde Liebestrank zaubert garantiert ein Lächeln auf die Lippen.

Brich mit der Tradition

Hauche alten Traditionen neues Leben ein, wenn du dieses Jahr Valentinstag feierst. Verschenke dampfende Duschen, sinnliche Bäder und wohltuende Massagen. Ob du deine Liebe gestehst, einem Freund dankst oder einfach dich selber verwöhnst – weitere tolle Produkte und Geschenke findest du hier.

Kommentare (0)
0 Kommentare
Ähnlicher Content (4)

Ähnliche Produkte

4 Artikel
Limited Edition
The solid form of the Tender Is The Night shower gel in the shape of a bottle
Nackte Duschcreme
Zart aber herzlich
18,50 €
240g
Cherryish body scrub in the shape of a heart
Körperpeeling
Schokokirschtastisch
11,50 €
100g
Letzte Chance
Pink soap with a white heart inside
Seife
Spaß im Tunnel
7,75 €
120g
Badebombe
Bringt dich in Stimmung
4,95 €
200g