ARTIKEL

Das Lexikon der Selbstkonservierung

Wissenschaftliche Ausdrücke auf den Punkt gebracht.

Antibakteriell: Eine Substanz, die das Bakterienwachstum einschränkt oder verhindert sowie deren Fähigkeit zur Teilung unterdrückt.

Antimikrobiell: Eine Substanz, die das Wachstum von Mikroorganismen einschränkt oder verhindert.

Antimykotisch: Eine Substanz, die das Wachstum von Hefen und anderen Pilzorganismen einschränkt oder verhindert.

Bakterien: Plural von Bakterium. Bakterien sind eine gigantische Gruppe Mikroorganismen, die Zellwände besitzen und Krankheiten verursachen können. Bakterien sind außerdem, neben Pilzen, zu Teilen verantwortlich für die Zersetzung und Verwesung von Organismen.

Benzyl Alkohol: Ein Duftstoff, der auch konservierende Eigenschaften vorweist.

Chemikalien: Chemikalien sind industriell oder im Labor hergestellte Stoffe oder Stoffgemische, frei von Verunreinigungen.

Chemische Konservierungsstoffe: Künstlich hergestellte Substanzen, die die Haltbarkeit eines Produktes durch ihre antimikrobiellen Eigenschaften verlängern.

Dispersion: Ein Stoffgemisch, in dem Partikel einer Substanz in einer anderen verstreut werden.

Emulsion: Eine Art Dispersion, in der winzige Tröpfchen zweier Substanzen chemisch miteinander verbunden werden, zum Beispiel eine Mischung aus Öl und Wasser (etwa Majonäse).

Feuchthaltemittel: Eine Substanz, die Feuchtigkeit erzeugt und speichert.

Formaldehyd: Eine farblose, stark riechende Chemikalie, die als Konservierungsstoff verwendet wird.

Formel: Das Rezept zur Herstellung eines Produktes.

Freies Wasser: Wasser, welches für Mikroorganismen chemisch verfügbar ist.

Konservierungsstoff: Eine Substanz, die zu Nahrungsmitteln und weiteren Produkten gegeben wird, um sie länger frisch zu halten.

Methylisothiazolinon: Eine antimikrobielle Substanz, die zur Konservierung von Kosmetikartikeln verwendet wird.

Methylparaben: Eines der beiden Parabene, die wir bei Lush zur Konservierung unserer Kosmetikartikel verwenden. Methylparaben ist wasserlöslich.

Mikrobe/Mikroorganismus: Ein winziger, einzelliger Organismus, den man nur durch ein Mikroskop erkennen kann.

Mikroflora: Die Gesamtheit der Mikroorganismen, darunter Algen, Pilze und Bakterien, die auf anderen lebenden Organismen oder in einem bestimmten Lebensraum anzutreffen sind.

Nahrungskette: Eine Reihe von Organismen innerhalb eines Lebensraumes, die aufgrund ihrer Ernährung zusammenhängen, wobei die kleineren von den größeren gefressen werden.

Natürlicher Konservierungsstoff: Ein Inhaltsstoff aus der Natur, der dabei hilft, ein Produkt länger frisch zu halten.

Ökosystem: Ein komplexes Gebilde interagierender Organismen und ihrer physikalischen Umwelt.

Paraben: Eine synthetische Chemikalie, die dazu dient, Nahrungsmittel und andere Produkte frisch zu halten.

pH: Eine Skala, die die Säure oder basischen Eigenschaften einer Lösung angibt. 0 stellt den größten Säuregehalt dar, 7 ist neutral, 14 ist der höchste basische Wert.Säuren: Alles, was einen pH-Wert unter 7 hat (Zitronensaft und Essig sind Säuren).Basen: Alles, was einen pH-Wert über 7 hat (Bleichmittel und Backpulver sind Basen).

Phenoxyethanol/2-phenoxyethanol: Ein synthetischer Konservierungsstoff, den Lush benutzt, um seine Produkte länger frisch zu halten.

Propylparaben: Eines der beiden Parabene, die wir bei Lush zur Konservierung unserer Kosmetikartikel verwenden. Propylparaben ist öllöslich.

Schmutzlöser: Ein Inhaltsstoff, der verwendet wird, um Dreck von einer Oberfläche zu entfernen, im Zusammenhang mit Kosmetikartikeln auf Haut oder Haaren.

Selbstkonservierend: Ein Inhaltsstoff oder eine gesamte Formel, die von Experten zusammengestellt wurde und nur natürliche Konservierungsstoffe nutzt, um frisch und sauber zu bleiben.

Sicherer synthetischer Stoff: Eine künstliche Substanz, die von Gesundheitsbehörden Food And Drugs Administration (FDA) in den USA als sicher in der Anwendung deklariert wurde.

Synthetischer Stoff: Eine künstlich hergestellte Substanz.

Tensid: Eine teils öllösliche und teils wasserlösliche Substanz, die ölbasierten Schmutz von Haut und Haaren entfernen kann, indem sie die Oberflächenspannung einer Flüssigkeit senkt und sie so aufschäumen lässt.

Viskosität: Eine dicke, klebrige Konsistenz zwischen fest und flüssig, auch Zähflüssigkeit genannt.

Wasseraktivität: Der thermodynamische Energiewert des Wassers, welches in einem Produkt nicht chemisch gebunden ist.

Wassergehalt: Die Menge an Wasser in einer Substanz.

Kommentare (0)
0 Kommentare