ARTIKEL

Ganz echt: die ätherischen Zutaten in Coca-Cola

Überall auf der Welt scheint es Coca-Cola zu geben. Die Glasflasche ist unverwechselbar, ebenso der kursive Schriftzug. Aber was hat das mit ätherischen Ölen zu tun?

Coca-Cola enthält, genau wie viele andere alltägliche Nahrungsmittel und Getränke, ätherische Öle, die für den Geschmack des sprudelnden Zuckerwassers sorgen. Doch was schmeckst du bei einem Schluck Cola?

Coca-Cola ist so verwurzelt in unserer Kultur, dass wir Cola als Geschmack wahrnehmen, anstatt der unterschiedlichen Zutaten, die ihn ausmachen. Dennoch sind sie da. Welche das genau sind, wird strengstens geheim gehalten.

Dagegen sind die bescheidenen Anfänge von Coca-Cola längst bekannt. Der Apotheker John Pemberton entwickelte sie 1886 und verkaufte sie für 3 Pence pro Glas. Er kreierte den Sirup und mischte ihn mit Sprudelwasser zu einem erfrischenden Getränk.

Seit über 100 Jahren wird das Rezept nun schon strengstens geheim gehalten, um den unverwechselbaren Geschmack zu schützen, dennoch versuchen sich andere Firmen immer wieder an Kopien. In Supermärkten gibt es mittlerweile unzählige Cola-Sorten, die alle nach einer Variante der original Cola schmecken, doch die meisten Menschen geben an, den Geschmack des Originals stets erkennen zu können.

Also was genau macht eines der beliebtesten Getränke der Welt so besonders? Um das Geheimnis zu bewahren, werden die Zutaten niemals zeitgleich angeliefert und sind nur mit den Nummern 1-9 beschriftet. Nicht einmal die Fabrikleiter wissen, was sich hinter den Zahlen verbirgt. Bekannt ist nur, wieviel von welcher Zutat hineinkommt.

Jahrelange Spionage sorgte dafür, dass zumindest die ersten vier Zutaten bekannt scheinen: Zucker, Zuckercouleur, Koffein und Phosphorsäure. Der Inhalt der anderen fünf bleibt mysteriös, vor allem Nummer 7 (bekannt als 7x) ist sagenumwoben. Angeblich enthält sie eine Mischung aus ätherischen Ölen.

Es gibt unzählige Inhaltsstoffe, die sich im geheimen Rezept befinden könnten, fast so wie bei einem Parfüm. Doch was schmeckt man? Vanille, Zimt, oder gar Gewürznelken? Koriander, Neroli, Orange oder Limette? Laut Wissenschaftlern, Historikern, Wettbewerbern und Cola-Fans sollen sie alle in der Rezeptur stecken.

Das Rezept befindet sich sicher verschlossen in einem Tresor in Atlanta, USA. Nur ausgewählte Personen haben dorthin Zugang. Klar ist nur, dass ätherische Öle dafür sorgen können, dass das Leben besser schmeckt, riecht und sich auch besser anfühlt.

Kommentare (0)
0 Kommentare