ARTIKEL

Harnaam Kaur im Interview mit…euch

Im Rahmen ihrer #MyBodyMyRules Tour durch Europa besuchte uns Body Positivity Ikone Harnaam Kaur in Berlin. Wir gaben euch die Möglichkeit, sie via Instagram alles zu fragen, was ihr schon immer von ihr wissen wolltet. Ihr habt gefragt - und Harnaam hat geantwortet.

 

Instagram Community Member: Bist du ein Adler oder eine Muschel? Wie stark bist du, deiner Meinung nach?

Harnaam: Ich fühle mich wie ein Adler. Ich habe keine Einschränkungen und fühle mich sehr frei und emanzipiert und denke, dass ich definitiv eine sehr starke Person bin.

 

Instagram Community Member: Wie schaffe ich es selbstbewusst zu werden und mich und meinen Körper zu lieben?

Harnaam:

1. Sprich freundlicher mit dir selbst und über dich selbst

2. Ignoriere die negative Meinung anderer über dich

3. Ich würde dir raten, den Weg der Glückseligkeit zu gehen

4. Mach all die Dinge, die du liebst

5. Und lebe das Motto #MyBodyMyRules

 

Instagram Community Member: Hast du Geschwister? Und wenn ja, wie, gehen sie mit deiner Berühmtheit um?

Harnaam: Ich würde definitiv nicht sagen, dass ich berühmt bin, aber ich bekomme viele Produkte zugeschickt, vor allem Lush Produkte (die ich am liebsten habe), und mein Bruder läuft gerne heimlich in mein Zimmer, um mir meine R&B Creme und meine Bartprodukte zu klauen.

 

Instagram Community Member: Wie reagieren Menschen auf dein außergewöhnliches Aussehen?

Harnaam: In den meisten Fällen starren mich die Menschen einfach an. Manche Leute sind wirklich schockiert, manche aber auch verwirrt und andere wiederum einfach fasziniert. Aber es gibt sehr viele Menschen, die mich anschauen.

 

Instagram Community Member: Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?

Harnaam: In meiner Freizeit rappe ich gerne, aber ich kann nicht rappen, ich mag es zu singen, aber ich bin keine gute Sängerin, ich schaue gern Horrorfilme, ich liebe es zu lesen, ich mag Spaziergänge in der Natur, ich mag es mit meinen Freunden und meiner Familie abzuhängen und ich liebe es zu essen!

 

Instagram Community Member: Ist es dir unangenehm, wenn dir jemand Fragen über deinen Bart stellt?

Harnaam: Ich bin nicht beleidigt, wenn mir Leute Fragen stellen. Ich denke, dass es gut ist, da ich sie darüber aufklären kann, warum ich so bin. Ich denke, es ist die Arroganz anderer Menschen und ihre Blicke auf der Straße, die mich wirklich beleidigen, und vielleicht auch, wenn Leute lachen.

 

Instagram Community Member: Was ist dein Lieblingsessen?

Harnaam: Meine absoluten Lieblingsessen sind Lasagne, Pasta, Pizza, Quesadillas, Burritos, ... Und noch vieles mehr! Aber ich habe eine Schwäche für Süßes, deswegen liebe ich Desserts.

 

Instagram Community Member: Welche deutsche Stadt magst du am meisten?

Harnaam: Auf jeden Fall Berlin, weil ich die Kultur liebe. Ich denke, dass die Mischung der verschiedenen Menschen erstaunlich ist und ich liebe alle Touristenattraktionen, die Restaurants, ... es gibt so viel mehr, was ich sehen will, aber bisher habe ich erst ein paar Orte in Deutschland gesehen und ich war nur einen Tag in Hamburg. Aber ich möchte auf jeden Fall viel herumreisen und viel mehr sehen und ich bin einfach so dankbar dafür, hier zu sein.

 

Instagram Community Member: Wann hast du realisiert, dass du eine Body-Positivity-Aktivistin geworden bist?

Harnaam: Ich kann es nicht genau sagen oder ein Datum nennen, wann ich eine Body-Confidence-Aktivistin geworden bin. Ich denke, ich habe leidenschaftlich über das Thema gesprochen und habe erkannt, dass so viele Menschen mit ihrem Selbstvertrauen kämpfen, sodass ich ihnen helfen wollte. Dadurch wurde es einfach authentisch.

 

Instagram Community Member: Wie wünschst du dir die Welt in 5 Jahren?

Harnaam: In fünf Jahren würde ich gerne in einer Welt leben, in der wir uns einfach so lieben, wie wir sind und in einer Welt leben, in der wir alle gefeiert werden, egal wie unsere Körper aussehen.

 

Instagram Community Member: Wie kann man als Frau einen Bart haben?

Harnaam: Das liegt daran, dass ich PCOS oder das polyzystische Ovarialsyndrom habe, das einen von fünf Menschen mit Eierstöcken betrifft. Und weil mein Androgenspiegel ein wenig erhöht ist, kann ich mir einen schönen Bart wachsen lassen.

“Lebe das Motto #MyBodyMyRules”

Kommentare (0)
0 Kommentare