Gratis Versand innerhalb Deutschlands ab 50€ | Erfahre alles zur neuen MwSt., zum Versand & COVID-19

ARTIKEL

Hier wächst Veränderung: Lush Flowers in München

Wir glauben an Flower Power. Darum verkaufen wir im neuen Big Shop in München frische, saisonale Blumen und Topfpflanzen. Erfahre hier mehr darüber.

Die Flower Power und ihr Spirit sind die treibende Kraft hinter vielem, was wir bei Lush machen. Daher findest du auch Blüten, aber vor allem ätherische Öle und mehr aus Pflanzen und Blumen in unseren frischen Produkten, die dank Mutter Natur besonders effektiv wirken. Es war im Grunde also ein logischer Prozess, dass wir eines Tages in die Welt der Sträuße und Topfpflanzen eintauchen. Daher hast du in unserem Big Shop in München auf der Kaufingerstraße erstmals auch in Deutschland Gelegenheit, unsere Blumen zu kaufen.

Bei Blumen wird bisher nicht so viel Wert darauf gelegt, ob sie biologisch, nachhaltig oder lokal produziert wurden – anders als bei Nahrungsmitteln. Doch zum Glück gibt es immer mehr Künstler*innen, Florist*innen und Designer*innen, die die konventionelle Blumenindustrie aufmischen. Sie verstecken die kleinen Besonderheiten der Natur (gerne auch Fehler oder Unschönheiten genannt) nicht, sondern stellen sie in den Vordergrund. Sie beziehen ihre Blumen regional oder verwenden Blattwerk und andere sogenannte Reste, um ihren Bouquets ein wilderes Antlitz zu verleihen. Es scheint so, als würde die Blumenindustrie langsam dem Trend der Nahrungsmittelindustrie folgen und das Bewusstsein darüber steigen, wo die Blumen herkommen und ob sie ethisch produziert wurden. Einige Künstler*innen stellen sogar Sträuße aus toten Blumen her und bezeichnen dies als „upcycled beauty in the afterlife“, zu Deutsch also „aufgewertete Schönheit im Leben nach dem Tod“. Das ähnelt der Bewegung, kein Obst und Gemüse wegzuwerfen, bloß weil es nicht mehr frisch oder nicht der Norm entsprechend aussieht. Nicht wenige Florist*innen verzichten inzwischen auf Steckschaum für Gestecke oder Kränze, da dieser nicht biologisch abbaubar ist. Doch wie kommt es zu diesen Veränderungen im Blumengeschäft?

Blumen sind seit Generationen Ausdruck dafür, dass wir an jemanden denken – ob zu feierlichen Anlässen, bei Preisverleihungen, Geburtstagen oder Beerdigungen. Sie bringen Farbe ins Leben und vermitteln Lebendigkeit gleichermaßen wie Vergänglichkeit. Viele von ihnen stehen als Symbol für etwas. Rosen bedeuten Liebe, Rote Nelken häufig für Proteste oder die Arbeiterbewegung. Studien sind gar zu dem Ergebnis gekommen, dass Pflanzen in geschlossenen Räumen positive Effekte auf unseren Gemütszustand haben. Sie mindern etwa den Stresspegel. Doch was genau soll ein Kosmetikunternehmen mit Blumen am Hut haben?

Diejenigen, die Lush-Mitbegründer Mark Constantine ein wenig besser kennen, wissen auch von seiner Vorliebe für Hemden mit auffallenden, floralen Mustern. Pflanzen waren schon immer ein Teil dessen, was für uns bei Lush wichtig ist. Wir verwenden Materialien aus Pflanzen, darunter nicht nur Öle, sondern auch Wurzeln, Aufgüsse, Blüten, ganze Blumen und mehr in fast jedem unserer Produkte. Die Entscheidung, Pflanzen und Schnittblumen zu verkaufen, trafen wir, um die Frische unserer Kosmetik zu feiern.

Als Kund*innen haben wir fast ein Überangebot an Blumen, überall und das ganze Jahr über können wir Schnittblumen kaufen, die es zu bestimmten Jahreszeiten eigentlich nicht geben dürfte. Außerdem gibt es unzählige Blumen, die bei uns nicht mal wachsen, ebenfalls im Handel. Etwa 85% aller Schnittblumen werden in Deutschland importiert. Davon kommen zwar viele aus den Niederlanden, doch auch die Niederlande importieren eine Menge Blumen, meist aus Afrika oder Asien. Das führte bei uns zur Überlegung, nicht nur eigene, saisonale Blumen zu verkaufen, sondern auch regionale Produzent*innen zu unterstützen. Mit dem netten Nebeneffekt, unseren CO2-Fußabdruck zu verringern.

Unsere Einkäufer*innen arbeiten unermüdlich daran, auf der ganzen Welt Zutaten zu finden, die unseren Richtlinien und Grundsätzen entsprechen. Einige unserer Zutaten kommen natürlich aus anderen Ländern, wo wir kleine Gemeinden und regenerative Projekte unterstützen. Doch das Blumen-Projekt gibt uns die Möglichkeit zu testen, wie wir langfristig die Lieferketten verbessern können. Jeder kleine Schritt hilft dabei.

Vielleicht entdeckst du von Zeit zu Zeit frische, saisonale Blumen in unseren Regalen, die zu den dort ausgestellten Produkten passen. Unser langfristiges Ziel ist es, dass alle Blumen, die wir in unseren Kosmetikprodukten verwenden, saisonal sind.

Das Projekt unserer Lush Flowers verfolgt drei Ziele – wir wollen Blumen regional beziehen (wo auch immer auf der Welt der aktuelle Standort ist), 100% kompostierbar verpacken und lokale Produzent*innen und Gärtner*innen kennenlernen. Wir konnten das bereits mehrfach in die Tat umsetzen. Etwa bei einem Pop Up Store in unserem Shop auf der Londoner Oxford Street, regelmäßig in Form der Lush Flowers in unserem Shop in Liverpool und jetzt auch in Deutschland.

Auch in München erwartet dich neben einigen Topfpflanzen eine spezielle, regionale Auswahl an Schnittblumen. Wir beziehen sie von einer Familie, die seit über 40 Jahren regionale, saisonale Blumen in Deutschland produziert. Sie verpflichtet sich einer ökologischen, nachhaltigen Art des Gärtnerns, verwendet erneuerbare Energien für ihre Gewächshäuser und setzt auf natürliche Schädlingsbekämpfung. Du kannst also gespannt sein, was für Blumen es wohl bei uns geben wird.

Durch die Arbeit mit kleineren, saisonal produzierenden Gärtnereien wird die Auswahl natürlich eingeschränkt. Darum findest du bei uns auch Blumen und Blattwerk, auf welches du im Blumenladen oder Supermarkt wohl eher nicht stößt.

Saisonale Blumen und der Verzicht auf Konservierungsstoffe führen dazu, dass unsere Sträuße besonders intensiv duften. Das ist ganz anders, als bei Massenware. Denn die dafür verwendeten Blumen sind auf Haltbarkeit und ein Leben in der Vase getrimmt, der Duft ist zweitranging. Das fühlt sich oftmals unbefriedigend und langweilig an. Die Bouquets von Lush hingegen berühren all deine Sinne und stellen einen lohnenswerten Kompromiss dar. Zwar halten die Sträuße nicht so lange, dafür sehen sie aber außergewöhnlich aus – und duften auch so.

Statt auf Konservierungsstoffe zu setzen, halten wir unsere Blumen anders länger frisch. Die äußeren Blüten etwa sorgen normalerweise bei einigen Blumen für Schutz. Florist*innen neigen dazu, diese abzuschneiden, da sie ein wenig welk aussehen. Wir werden sie jedoch an den Blumen lassen, damit sie länger frisch bleiben. Du kannst sie Zuhause selbst entfernen, wenn du magst.

Jeder Schritt ist durchdacht. Unsere Töpfe sind aus dem gleichen Material, wie unsere recycelten schwarzen Pötte, wir haben uns die Gärtnereien und Betriebe, mit denen wir arbeiten, genauestens ausgesucht. Wir wollen mit umweltbewussten Gärtner*innen zusammenarbeiten, um positive Veränderungen zu bewirken. Das klingt vielleicht nach etwas wenig, doch die Pflanzenindustrie setzt so stark auf Pestizide, dass ein kleiner Schritt bereits als positiv gewertet werden kann. Leider gibt es sehr wenige Pflanzenbetriebe, die nach ökologischen Richtlinien arbeiten. Zum Glück wurden wir für unseren Pop Up Store in Berlin und vielleicht ja auch für andere, zukünftige Projekte fündig.

Neben einigen regionalen Schnittblumen wirst du in München auch Topfpflanzen kaufen können, etwa Aloe Vera, Minze, Salbei oder Kaffeepflanzen. Sie wurden von einer sozialen Organisation in München umgetopft und stecken in unseren bekannten schwarzen Pötten. Diese sind mit Kork und torffreier Erde gefüllt. Die Erde ist mit recyceltem grünem Glas dekoriert, damit sie nicht aus den Pötten fällt. Auf den Pötten findest du Pflegetipps, um sie Zuhause umzutopfen, großzuziehen und so lange zu genießen. Die Pötte zählen zu unserem Pfandsystem, wenn du fünf von ihnen zurückbringst, erhältst du eine frische Gesichtsmaske als Dankeschön gratis.

Also, komm in unseren Shop in München und entdecke neben über 100 neuen exklusiven Produkten und frischem Kaffee auch eine Auswahl an frischen, regionalen und saisonalen Blumensträußen.

Eine grüne Kaffeepflanze im Lush Pott angepflanzt, im Hintergrund der Spruch "Fresher than you".
Eine Nahaufnahme von frischen Blumen im Lush Shop Friedrichstraße Berlin
Kommentare (0)
0 Kommentare