Gratis Versand innerhalb Deutschlands ab 50€ | Erfahre alles zur neuen MwSt., zum Versand & COVID-19

ARTIKEL

Lush Deos: wirksam und frei von Aluminium

Unangenehme Körpergerüche sind… unangenehm. Aber Schweiß schadet unserem Körper nicht – im Gegenteil. Gleiches gilt für unsere Deodorants.

Schwitzen ist eine eminent wichtige Körperfunktion: unsere Körpertemperatur wird reguliert, Schweiß kühlt und sorgt dafür, dass Giftstoffe aus unserem Körper getragen werden. Aber wir Menschen wollen manchmal auf unschöne Schweißflecken und unangenehmen Körpergeruch verzichten. Also greifen wir zu Deodorant. Doch sind Deos ohne Aluminium wirklich wirkungsvoll?

Viele antitranspirant wirkende Deos dämmen mit Hilfe von Aluminium-Bestandteilen die Produktion von Schweiß ein, oder unterdrücken sie gänzlich. Zutaten wie Aluminiumhydroxychlorid (Aluminum Chlorohydrate) und Aluminum Zirconium funktionieren wie winzige Stöpsel. Sie blockieren und verstopfen deine Schweißdrüsen, sodass du nicht mehr schwitzt. Diese Bestandteile können jedoch von deiner Haut aufgenommen werden und so den Hormonhaushalt aus der Balance bringen. Außerdem ist es nicht gerade ratsam, seine Schweißproduktion komplett zu unterdrücken.

Wie funktioniert natürliches Deodorant?

Die meisten natürlich wirkenden Deos enthalten absorbierende Puder, die überschüssigen Schweiß an den bekannten Stellen aufnehmen. Unsere Deodorants haben unterschiedliche Rezepturen, doch die Grundlage bei allen bilden Puder und Pulver, darunter Sodium Bicarbonate (besser bekannt unter dem Namen Natron), Holzkohle, Magnesium Trisilicate oder Magnesium Carbonate. T’eo ist ein Deo, bei dem wir Puder und Pulver so zusammengepresst haben, dass sie fest werden. Teilweise ist es von einer blauen Wachsschicht umhüllt, damit du es auf ihr ablegen und anfassen kannst. Außerdem schützt sie das Deo und hält es in Form. Diese unterschiedlichen Pulver verhindern nicht, dass du schwitzt, aber sie absorbieren Schweiß und kontrollieren damit Körpergerüche.

Andere natürliche Zutaten wie Hamamelis oder Kamille-Essig sorgen auf sanfte Weise dafür, dass sich deine Poren verengen (Fachbegriff: sie wirken adstringierend). Das hat einen kühlenden Effekt und verringert das Bedürfnis, zu schwitzen. Trotz allem wird dein Körper nicht an seinen natürlichen Funktionen gehindert.

Doch was ist mit dem Geruch?

Schweiß ist nahezu geruchsneutral. Wenn er auf unserer Haut bleibt, fangen die Bakterien und die natürliche Mikroflora auf ihr an, ihn zu zersetzen. Dadurch entsteht der Gestank. Besonders davon betroffen sind Körperregionen, die behaart sind, oder von Hautfalten bedeckte – etwa deine Achseln.

Auch andere Faktoren tragen zum Körpergeruch bei, den einflussreichsten von ihnen können wir nicht kontrollieren: unsere genetische Veranlagung. Manche von uns riechen einfach stärker als andere. Der Schlüssel der natürlichen Deos sind die in ihnen enthaltenen ätherischen Öle, die deine Haut parfümieren. Wir wählen ausschließlich solche in unseren Deodorants, die lindernd und beruhigend wirken, dabei aber trotzdem viel Ausdauer haben. In unserem festen Deo Aromaco steckt zum Beispiel Patchouli mit einem Duft, der lange auf deiner Haut hält.

Wenn du von einem klassischen Antitranspiranten zu einem Deo von Lush wechselst, benötigst du ein wenig Geduld. Vielleicht findest du nicht sofort das Deo, das am besten zu dir passt, auch muss sich dein Körper erst an die Umstellung gewöhnen. Doch nach ein bis zwei Wochen der Anpassung sollte sich deine Schweißproduktion eingependelt haben.

Entdecke hier alle Lush Deos und Körperpuder.

Du brauchst mehr Hilfe bei der Suche? Frage unsere Mitarbeiter*innen in den Shops oder kontaktiere unseren Kund*innenservice. Wir freuen uns, dir dabei zu helfen, den ganzen Tag frisch & duftend zu sein.

Eine Frau trägt das feste T'eo Deo an der Achsel auf.
Kommentare (0)
0 Kommentare