Am besten frisch! 50% Rabatt auf ausgewählte Produkte, nur für kurze Zeit.

ARTIKEL

Lush Giving: Unser Philantrophie-Konzept

Im letzten Jahr haben weltweit wir über 4 Mio. Euro an Graswurzelorganisationen gespendet. Jedoch belassen wir es nicht bei diesen Spenden.

Wir haben verschiedene zweckbezogene Spendentöpfe und unterschiedliche Ansätze, um Organisationen und Kampagnen finanziell und darüber hinaus zu unterstützen. Hinzu kommt der Support von Graswurzel-Aktivismus, regenerativem Design, dem Kampf gegen Tierversuche und vieles mehr. Hier erfährst du, welche unterschiedlichen Konzepte wir entwickelt haben.

 

Charity Pot 

Unsere Charity Pot Hand- und Bodylotion haben wir im April 2007 auf den Markt gebracht. Mit ihr sammeln wir Geld für die ganz „Kleinen“ – Graswurzelorganisationen, Bürger*inneninitativen und Kampagnen in den Bereichen Tier- und Menschenrechte und Umweltschutz. Ihnen bieten wir finanzielle projektbezogene Unterstützung, die sich in der Regel zwischen 100€ und 5.000€, je nach Größe und Anliegen der Organisation oder Kamapagne, bewegt. Wir versuchen, so vielen Organisationen wie möglich zu helfen, insbesondere denen, die noch am Anfang stehen oder gerade neu gegründet worden sind. Priorität hat dabei, dass diese Organisationen auf lange Sicht für Veränderungen sorgen können. Außerdem unterstützen wir gerne „radikale“ Gruppen, die sonst nur schwer Geldgeber*innen finden und den Ursachen globaler Herausforderungen auf den Grund gehen.

Die gesamten Erlöse aus dem Verkauf jedes einzelnen Charity Pot Produktes (abzgl. MwSt.) wandern in den Spendentopf, der diesen Gruppen auf unkomplizierte Weise hilft.

In unserem letzten Finanzjahr (Juli 2019 – Juni 2020), konnten wir dank unserer großzügigen Kund*innen in Deutschland über 400.000 Euro für wichtige Graswurzelorganisationen sammeln. Vielen Dank!

Weltweit verkaufen wir den Charity Pot nun in 35 Ländern, in denen wir insgesamt über 4 Millionen Euro sammeln konnten.

Wenn du selbst Teil einer Initiative bist, oder eine kennst, die deiner Meinung nach zu uns passt, dann wirf einen Blick auf unsere Richtlinien zur Förderung durch den Charity Pot.

 

Re:Fund und Spring Prize
Unser Regenerations-Fonds, kurz Re:Fund, entstand 2018. Mit ihm verbinden wir das Ziel, mehr als nur Nachhaltigkeit zu unterstützen, nämlich die Regeneration von Umwelt und Gesellschaft.

Der Re:Fund umfasst drei Themengebiete und unterstützt Organisationen und Projekte bei folgenden Anliegen: Katastrophen & Vertreibung; Permakultur & Agrarökologie und/oder Biodiversität & Rückverwilderung.

Zum Re:Fund gehört auch der Spring Prize, den wir alle zwei Jahre vergeben. Mit ihm ehren und feiern wir die Errungenschaften von Gruppen, die für ökologische und soziale Regeneration arbeiten.

Der Re:Fund und der Spring Prize unterstützen systemische, holistische Ansätze zur Lösung der größten Herausforderungen unserer Zeit.

Im letzten Finanzjahr konnten wir mit dem Re:Fund über 650.000 Euro bereitstellen. Wir sammeln das Geld durch den Verkauf von Papiertüten in England, Schottland und Wales.

Mehr über den Re:Fund und unsere Unterstützung von regenerativem Design erfährst du hier.

 

Lush Prize
Mit dem Lush Prize ehren wir Menschen und Initiativen in Wissenschaft und Kampagnenarbeit, die sich für ein Ende von und Alternativen für Tierversuche einsetzen, vor allem im Bereich der Toxikologie-Forschung. Seit dem ersten Lush Prize 2012 konnten wir weit über 2 Millionen Euro an insgesamt 110 Gewinner*innen aus 28 Ländern aus allen Kontinenten (außer der Antarktis) überreichen.

Inzwischen verleihen wir den Preis alle zwei Jahre. Wir tragen ihn in Partnerschaft mit der Recherche-Organisation Ethical Consumer aus. Er ist der am höchsten dotierte Preis im Bereich des tierversuchsfreien Sektors.

Der Lush Prize hat das Ziel, die progressivste Arbeit und Forschung zu unterstützen, damit eine Abkehr von Tierversuchen immer näher rückt.

 

Maßgeschneidertes Geben
Großzügigkeit zeigen kann viel Positives bewirken. Durch unser maßgeschneidertes Geben sorgen wir dafür, dass wir noch mehr Menschen unterstützen können. Unser Pfandsystem, bei dem du fünf leere schwarze Pötte gegen eine frische Gesichtsmaske tauschen kannst, ermutigt zum Recycling. Unsere Produktspenden ermöglichen hilfsbedürftigen Menschen, etwa in Unterkünften für Geflüchtete oder in Frauenhäusern Zugang zu Kosmetik- und Hygieneprodukten.

 

Kampagnen

Wir sind im Herzen ein aktivistisches Unternehmen. Wir haben schon immer laut und offen über die Dinge kommuniziert, die uns beschäftigen. Unsere Schaufenster und Website ermöglichen es uns, diese Dinge ins Rampenlicht zu rücken.

Neben dem Steigern von Aufmerksamkeit für bestimmte Probleme verkaufen wir auch von Zeit zu Zeit limitierte Charity-Produkte während der Kampagnen. Die Erlöse aus diesen wandern dann direkt an die Organisationen, mit denen wir die Kampagnen führen.

Eines der Beispiele ist hier die Orang-Utan Seife. Ihre Erlöse spendeten wir an die Sumatra Orangutan Society (SOS) und ihre Partnerorganisation, das Orangutan Information Centre (OIC). So konnten wir sie dabei unterstützen, eine große Fläche von alten Palmöl-Plantagen auf Sumatra aufzukaufen und in Regenwälder zurückzuwandeln, in denen Orang-Utans und andere Tiere leben können. Außerdem entwickelte SOS auch eine Vorführ-Farm für Agrarforstwirtschaft, in der gezeigt wird, dass es möglich ist, inmitten eines gesunden Waldes Nahrungsmittel anzubauen, ohne den Wald abholzen zu müssen.

Durch die Verkäufe der IRL Badebombe im Jahr 2020 sammelten wir Geld für einen neuen, limitierten Fund, den Wholeness Fund. Mit ihm unterstützen wir Gruppen, die für mentales Wohlergehen einstehen. Noch bis zum 31.12.2020 können sich Gruppen für diesen Fund bewerben.

 

Jährliche Awards

Jedes Jahr wählen wir bei Lush zehn spezielle Gruppen aus, die eine einmalige Zahlung erhalten können. Wir kennen diese Gruppen bereits durch unsere Unterstützung, wir wollen sie noch zusätzlich für besondere Verdienste in den Gebieten Menschenrechte, Tierschutz und Umweltschutz ehren.

Im letzten Jahr spendeten wir so insgesamt 100.000 britische Fund, also je 10.000 Fund (etwa 12.00 Euro) pro Gruppe.

Hier erfährst du, welche Gruppen das Geld erhielten.

Mehr zu den positiven Veränderungen, die unsere Wohltätigkeits-Systeme hervorbrachten, erfährst du auf unserer Plattform We Are Lush.

 

Bild am Anfang der Seite: Ecohustler, gegründet 2009 bei der COP 15 UN Klimakonferenz. Ecohustler entwickelt neue Wege und Ideen für Umweltaktivismus.

 

Source To Skin | Charity Pot

Kommentare (0)
0 Kommentare