ARTIKEL

Reiniger für Gesicht und Körper: der Schlüssel zu gesunder Haut

Spezielle Gesichtswasser, Masken und mehr – die Anzahl an Reinigern für Gesicht und Körper ist oft unübersichtlich. Mit Lush findest du dich zurecht.

Zunächst stellt sich die Frage, ob eine Pflegeroutine für Gesicht und Körper wirklich so chaotisch sein sollte und ob dieses Chaos tatsächlich den perfekten Teint und gesunde Haut zaubert.

Auch wenn ein Reiniger nicht das aufregendste Produkt in der Palette der Hautpflege ist, so ist Lush Mitbegründerin und Produktentwicklerin Helen Ambrosen doch davon überzeugt, dass er der wichtigste Aspekt für gepflegte Haut ist: „Wenn du deine Haut richtig und ausgewogen reinigst, ist das der Schlüssel für gute Haut. Sobald du deinen passenden Reiniger gefunden hast, verhilfst du dir zu gesunder, funktionierender Haut, die auch noch wunderbar aussieht.“

Doch es gilt keineswegs der Grundsatz, dass der stärkste Reiniger gleichzeitig der effektivste ist. Stattdessen kann es schwierig sein, die Balance zwischen dem Entfernen von Dreck, Kosmetik und Schweiß auf der einen Seite zu finden und auf der anderen Seite die Haut und ihre natürliche, hilfreiche Bakterienlandschaft, auch Mikroflora genannt, nicht übermäßig zu beschädigen.

Deine Hautfamilie: Mikroflora

Falls du noch nie von Mikroflora gehört hast: diese Bakterien arbeiten hart dafür, dass deine Haut vor negativen äußeren Einflüssen beschützt wird. Jeder Mensch hat eine einzigartige Mikroflora, und das von Geburt an. Diese schützt deine Haut und vertreibt feindliche Bakterien. Genau diese Mikroflora gilt es bei der Hautpflege ausreichend zu schützen, wenn du auf Reiniger, Toner und Feuchtigkeitscremes zurückgreifst. Produkte mit einem hohen Gehalt an künstlichen Wirkstoffen machen keinen Unterschied zwischen der hauteigenen Mikroflora und von außen kommenden Bakterien. Sie entfernen beide und damit auch den Schutzmantel deiner Haut. Daher setzen wir bei Lush auf eine ausgewogene Balance von frischen, natürlichen Inhaltsstoffen und wenigen oder – wenn möglich – keinerlei künstlichen Konservierungsstoffen. Darum sind unsere Produkte auch nicht so lange haltbar.

Es gibt viele Punkte, an denen es zur Konfrontation zwischen Mikroflora und infektiösen Einwirkungen von außen kommen kann, denn deine Haut besteht aus mehreren Schichten. Die inneren Schichten werden von den äußeren geschützt. Alte Zellen werden an deine Hautoberfläche getragen, wo sie absterben. Deine Haut erneuert sich ständig – und hält sich so gesund.

Außerdem hat deine Haut viele Poren und ist behaart. Auch an den Haarfollikeln befinden sich Öffnungen der obersten Hautschicht. Je feiner diese sind, desto anfälliger bist du für Pickel. Hast du zarte Haut, schließen sich die Eingänge der Haarfollikel schneller. Du bist zwar von einer freundlichen Mikroflora bedeckt, aber das Ende des Follikels könnte auch nicht so gute Bakterien enthalten, die von außerhalb eingedrungen sind und sich innerhalb von Minuten reproduzieren. Über ihnen schließt sich deine Haut wieder zusammen. Dadurch entstehen Irritationen. Wenn sich deine weißen Blutkörperchen daran machen, diese zu bekämpfen, entsteht Eiter, denn er ist das Resultat des Kampfes. Daher ist es sehr wichtig, die Haut zu reinigen, und zwar so sanft wie möglich. Und genau darum geht es: du willst nicht zu starke Reiniger verwenden, die deine Mikroflora unnötig angreifen.

Wie berücksichtigt man das nun bei der Hautpflege? Der beste Hautreiniger entfernt so gut es geht Make-up, Dreck, Sonnencreme und alles weitere, was du nicht auf der Haut haben willst, ohne dabei die Mikroflora übermäßig zu beschädigen. Lush Mitbegründerin Mo Constantine erklärt: „In einigen Cremes sind fünf oder mehr künstliche Konservierungs- und Wirkstoffe. Da muss deine Haut einiges aushalten. Es ist wie eine Art Minenfeld. Darum versuchen wir, die Zusammensetzung unserer Lush Produkte so einfach wie möglich zu gestalten.“

Vertreibe Dreck (und Make-up)

Daher ist es besser, auf eine schnelle Reinigung mit einem feuchten Tuch voller chemischer Stoffe zu verzichten und mehr Wert auf eine ausgewogene Reinigungsroutine zu legen. Helen erklärt: „Die Gefahr besteht darin, dass du dein Make-up nicht vollständig entfernst. Deine Haut bleibt ein wenig dreckig und auf diese Rückstände von Dreck schminkst du nun neues Make-up. Benutzt du Make-up gar, um einen Pickel zu überdecken, verstärkst du das Problem.“

Vergiss auch alle Vorurteile, die du gegenüber ölbasierten Reinigern hast und die uns nicht selten von der Werbeindustrie eingebläut wurden. Ölbasierte Reiniger eignen sich ideal, um Dreck und Make-up zu entfernen, selbst bei eher glänzender, fettiger Haut. Helen: „Öl reinigt deine Haut sanft von Dreck und pflegt sie weich. Bei trockener Haut reicht meist ein ölbasierter Reiniger. Hast du ölige Haut, sind ölbasierte Reiniger ideal, um sie auf eine tiefenwirksamere Reinigung mit einem Peeling vorzubereiten.“

Für besonders tiefenwirksame Reinigung hat sich Ultrabland bewährt. Die Emulsion aus Wasser und Mandelöl (auch Cold Cream genannt), enthält außerdem Honig, Glycerin und Bienenwachs. All diese Inhaltsstoffe sind wasserabweisend und ziehen Öl an. So befreien sie dich von Dreck und Make-up. Türkisches Rosenwasser wirkt beruhigend und lindert Rötungen. Somit ist Ultrabland ein seltenes Beispiel für einen tiefenwirksamen und zugleich hautschonenden Reiniger. Mo verwendet seit 22 Jahren nichts anderes: „Ich habe sehr empfindliche Haut, also verwende ich nur Ultrabland und das war es. Als wir jung waren, erfand Mark diesen Reiniger extra für mich, da meine Haut so trocken und gereizt war.“

Unser jüngstes Mitglied in der Familie, Like A Virgin, ist eine weitere Option für Fans von Cold Creams. Es ist die feste, nackte, vegane Neuinterpretation der traditionellen Rezeptur. Like A Virgin besteht zu 50% aus Extra Vergine Olivenöl, Jojobaöl (welches dem Talg deiner Haut sehr ähnlich ist), Candelillawachs und einem Schuss Myrtenöl, um Dreck von deiner Haut zu lösen. Produktentwickler Ale Commisso verspricht: „Öle eignen sich perfekt dazu, Rückstände und Make-up zu entfernen. Like A Virgin entfernt alles, auch Augen-Make-up.“

hero gritty politti cleansing balm

Die Kunst des Peelens

Sobald du Make-up und Dreck entfernt hast, steht dir die Laune vielleicht nach einem Peeling. Wenn du deine Haut exfolierst, kurbelst du dabei deinen Kreislauf an, entfernst abgestorbene Hautzellen, sorgst für einen frischen Teint und zauberst dir ein gesundes Strahlen. Doch nicht jedes Peeling eignet sich für jede Haut.

Lush Mitbegründerin Rowena Bird hat ein paar Tipps für dich: „Die peelenden Wirkstoffe müssen die richtige Körnung haben, sonst funktioniert es nicht richtig. Sind die Körner zu grob, verteilst du sie ohne Effekt über deiner Haut. Sind sie zu fein, wirken sie nicht mehr peelend. Außerdem kommt es darauf an, wie hart sie sind. Sehr hartes Peeling, etwa mit Meersalz, exfoliert intensiv. Doch das ist vielleicht zu viel für deine Haut. Sollte sie ein sanfteres Peeling benötigen, bieten sich gemahlene Mandeln an, etwa in Angels On Bare Skin. Es geht darum, dass du das passende Peeling für deine Haut und ihre individuellen Bedürfnisse findest.“

Höre auf deine Haut, dann wirst du keine Probleme haben, die richtigen Produkte zu finden. Ro erklärt: „Wir alle sollten nur das für unsere Haut tun, nach dem sie verlangt. Manche Haut wünscht sich ein starkes, salziges Peeling wie Ocean Salt. Vielleicht willst du dich täglich peelen, vielleicht auch nur wöchentlich. Achte auf deine Haut und ihre Bedürfnisse, denn das, was du auf sie aufträgst, ist für ihr Wohlbefinden genauso wichtig wie das, was du isst und trinkst.“

Ein wenig über Seifen

Sollte deine Haut eher auf der trockenen Seite des Lebens wandern, wirst du wohl seltener zu Seifen greifen. Aber wenn dein Gesicht öliger ist, magst du vielleicht ein Gefühl der Quietschsauberkeit. Doch sowohl Mo, als auch Helen mahnen zur Vorsicht: „Ölige Haut muss sanft behandelt und nicht einfach mit Seife ausgetrocknet werden“, erklärt Mo. „Seife sollte das letzte Mittel sein, wenn es um Gesichtsreinigung geht, denn sie reinigt sehr intensiv. Ich würde niemals gewöhnliche Seife für das Gesicht empfehlen. Allerdings gibt es bei uns spezielle Gesichtsseifen wie Coalface oder Fresh Farmacy, die beide sehr mild sind.“

„Fresh Farmacy besteht zu etwa 40% aus Tonerde und enthält zudem viel Kalaminpulver. Sie schäumt also nicht stark auf, sondern reinigt eher sanft und schonend. Coalface besteht aus Holzkohle und Tonerde und dabei so zart reinigend, dass du kaum bemerken wirst, dass du sie benutzt hast. Beide Seifen kannst du auf dem ganzen Körper verwenden. Wie gesagt, ich empfehle es nicht, eine gewöhnliche Seife im Gesicht zu benutzen, sondern auf eine schonende, sanfte Variante zurückzugreifen. Erde, Ton, Sand – du kannst deine Haut mit allem Möglichen reinigen, das nicht so stark wirkt wie Seife.“

Helen ergänzt: „Ölige Haut ist so empfindlich. Wir haben ihr gegenüber nur eine voreingenommene Einstellung und darum neigen wir dazu, sie mit übermäßiger Reinigung zu bestrafen. Daher stammt die Philosophie von Lush, jeden zu fragen: „Wie soll sich deine Haut heute fühlen?“ Denn oft hängt das Gefühl, das man sich für seine Haut wünscht, direkt mit dem Gefühl zusammen, das man sich für sich selber wünscht.“

So klappt es

Vergiss den Mythos, dass ein effektiver Reiniger zunächst für Pickel sorgen kann, weil er so intensiv Dreck entfernt. Helen sagt, dieser Mythos sei schlichtweg – nun ja, ein Mythos und mehr nicht: „Wenn du einen unpassenden Gesichtsreiniger hast, kann es oft vorkommen, dass er deine Haut überstimuliert. Häufig hat man nur ein paar Pickel, aber ansonsten reine Haut. Greift man nun zu einem zu starken Reiniger, reagiert die Haut darauf, indem sie sich schützt. Sie schwillt ein wenig an, wodurch Haarfollikel leichter einwachsen und so für noch mehr Pickel sorgen. Das trifft vor allem sehr oft auf Leute zu, die generell normale, unproblematische Haut haben. Sie überstimulieren sie mit einem zu starken Reiniger. Hast auch du einen solchen Reiniger, sorgt er vielleicht zu Beginn für einige Tage für tolle Haut, bis sie sich gegen ihn wehrt. So sagt sie dir, dass du zu einer sanfteren Alternative greifen sollst.“

Wenn du dein Gesicht reinigst, dann mache diese Routine zu einer angenehmen, pflegenden Auszeit. Betrachte es nicht als lästige Pflicht. Mach dir die Mühe und sei gründlich, aber sanft. Helen ist davon überzeugt, dass deine Haut deine Anstrengungen zu schätzen weiß: „Dein ganzes Leben über ändert sich deine Haut, aber wenn du auf die richtige Reinigung baust, werden diese Veränderungen nicht zu stark ausfallen. Es sei denn, deine Haut verlangt nach ganz spezieller Pflege. Findest du den richtigen Reiniger und bringst deine Haut in Balance, wirst du wunderbare Ergebnisse erzielen.“

Wer hätte gedacht, dass der passende Reiniger der Schlüssel zu gesunder, zufriedener Haut sein kann?

 

Mach dir und deiner Haut das Leben wieder einfacher. Hier findest du die dazu passenden, perfekten Reiniger und Peelings (sowie aufregende nackte Gesichtspflegeprodukte in unseren #LushLabs)

Kommentare (0)
0 Kommentare
Ähnlicher Content (2)

Ähnliche Produkte

2 Artikel
Exklusiv
like a virgin solid cold cream naked
Nackter Reinigungsbalsam
Touched for the very first time
5,95 €
15g
Gesichts- und Körperreiniger
Ultra-einfach, ultra-effektiv
11,50 €
45ml