Gratis Versand innerhalb Deutschlands ab 50€ | Neu dabei: Lush E-Gutschein!

ARTIKEL

Spenden an Organisationen für Menschenrechte

Mit deiner Unterstützung können durch den Charity Pot Mittel für kleine Graswurzelgruppen in den folgenden drei Bereichen bereitgestellt werden: Umweltschutz, Tierschutz und Menschenrechte.

Hier findest du eine kleine Auswahl an Menschenrechts-Organisationen, die wir unterstützt haben:

UNTERSTÜTZTE GRUPPEN 2019

Refugee Law Clinics Deutschland e.V. 

Refugee Law Clinics Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss studentischer Rechtsberatungen auf dem Gebiet des Migrationsrechts.
www.rlc-deutschland.de 

 

Projekt 100% Mensch

Akzeptanz und Respekt von Vielfalt. Aufklärung ist hierbei das Mittel der Wahl. Unsere Vision: eine Welt, in der jeder Mensch selbstbestimmt ist und als gleich anerkannt und behandelt wird - unabhängig von sexueller Orientierung und Geschlecht (und natürlich aller anderer Merkmale).
www.100mensch.de 

 

Liebe wen du willst e.V. 

Ein gemeinnütziger Verein, der aktiv gegen Diskriminierung, Homophobie, Mobbing und Gewalt vorgeht. Einsatz gegen Menschenrechtsverletzung und streben nach einer sozialen, bunten und vielfältigen Gesellschaft.
www.liebewenduwillst.de 

 

(un) Sichtbar - Netzwerk für Women* of Color Magdeburg

Die Initiative tritt für die Sichtbarkeit rassismuserfahrener schwarzer Frauen* Women* of Color ein. Uns geht es darum, die vielfältigen Rassismuserfahrungen und andere Diskriminierungen zu benennen und einen Raum für Austausch und Empowerment zu schaffen. Wir machen Aktionen gegen Rassismus und Sexismus, um insbesondere Frauen* einen Stimme zu geben, die sonst unerhört bleiben.

 

Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage

Bürger*innen & Organisationen aus Halle haben dieses Bündnis ins Leben gerufen, um rechtsextremen Bestrebungen strategisch & praktisch entgegen zu treten.
www.identitaere-stoppen.de

 

Comm e.V. 

Der COMM e.V. organisiert und beteiligt sich an der Organisation von Infoveranstaltungen, Demonstrationen und Camps aus Protest beispielsweise gegen Atomanlagen, Umwelt- und Klimazerstörung, Abschiebegefängnisse und Kriegsvorbereitung.
www.comm-ev.de

 

TransInterQueer e.V. 

TrIQ ist ein soziales Zentrum in Berlin und ein politisch, kulturell und im Forschungsbereich aktiver Verein, der sich für trans- und intergeschlechtliche Menschen einsetzt. Wir bieten psychosoziale und rechtliche Beratung, arbeiten an einer Reform des diskriminierenden Transsexuellengesetzes, veranstalten über 15 Gruppen, bieten Trainings, das Transgender-Radio, ein Archiv, Filmabende und Lesungen an.
www.transinterqueer.org

 

 

 

UNTERSTÜTZTE GRUPPEN 2018

 

Aktion Standesamt

Es gibt viele Menschen in diesem Land, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in die Kategorie › weiblich ‹ oder › männlich ‹ passen.  Die Aktion Standesamt 2018, ein bundesweites Bündnis aus Trans*, Inter* und queeren Gruppen, setzt sich sowohl für die Abschaffung des Geschlechts eintrags in offiziellen Dokumenten, als auch für eine selbstbestimmte dritte Option ein. Im Oktober 2018 werden wir in einer Aktionswoche unser Geschlecht selbstbestimmt beim Standesamt beantragen. Kommst du mit?

Ban Racial Profiling!

Ziel der Kampagne „Ban Racial Profiling“ ist es, auf verschiedenen Ebenen institutionellem Rassismus entgegenzutreten und damit den rassistischen Normalzustand zu durchbrechen. Konkret befasst sich die Initiative mit der Polizeipraxis des Racial Profiling -, der Dokumentation und Aufklärung rassistischer Polizeiangriffe und -übergriffe sowie der Begleitung der Opfer und die Vermittlung zu Beratungsstellen.

Aufstehen gegen Rassismus

Eine Kampagne, die mehr Menschen dazu ermutigt und befähigt gegen rassistische Hetze aufzustehen und klar zu sagen, dass unsere Alternative Solidarität heißt. In der Schule, an der Uni, auf der Arbeit, auf dem Fußballplatz, beim Konzert – überall! Eine Kampagne bei der wir aus dem ständigen Reagieren heraus kommen und aktiv für ein buntes und solidarisches Deutschland auf die Straße gehen.

 

 

UNTERSTÜTZTE GRUPPEN 2017

 

Mob e.V.

Der Berliner Verein setzt sich für eine Verbesserung der Lebensumstände für von Obdachlosigkeit oder Armut betroffene Menschen ein.

Mobile Info Team

Die Initiative informiert Geflüchtete in Griechenland umfassend über ihre Rechte und Möglichkeiten.

Ban Racial Profiling

Die Kampagne strebt ein gesetzliches Verbot der rassistischen Praxis von Racial Profiling an, zur Unterstützung von People of Color und Allen, die von menschenverachtenden Polizeikontrollen betroffen sind.

Bündnis gegen Rassismus

Das Bündnis versteht den antirassistischen Widerstand als gesamtgesellschaftliche Aufgabe und setzt sich auf vielfältige Weise gegen rassistische Denk- und Handlungsweisen ein. 

Ladyfest Heidelberg

Das Ladyfest wird von einer Gruppe queerfeministischer Aktivist*innen organisiert, die sich für geschlechtliche Selbstbestimmung und eine diskriminierungsfreie Gesellschaft einsetzen.

Proyecto Friese

Das inklusive Projekt in Kolumbien bietet Menschen mit Behinderung aller Gesellschaftschichten die Möglichkeit an der Gesellschaft teilzuhaben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. In dem Gemeinschaftsgarten des Projektes finden Workshops statt, bei denen die Teilnehmenden in Kontakt mit Natur kommen können und die Möglichkeit haben sich auszutauschen und über urbane Landwirtschaft zu informieren.

Aufstehen gegen Rassismus

Die Kampagne ermutigt und befähigt gegen rassistische Hetze vorzugehen und tritt menschenverachtender Stimmungsmache entgegen.

Waray Empowerment Network

Das Netzwerk unterstützt die durch den Taifun Haiyan zerstörte Region bei Wiederaufbaumaßnahmen im Bereich der sozialen und ökologischen Entwicklung.

War starts here Camp

Die Initiative möchte Perspektiven für antimilitaristisches und antirassistisches Handeln entwickeln und die Ohnmacht im Zusammenhang aus Krieg, Macht und Flucht durchbrechen.

Halle gegen Rechts

Das Bündnis für Zivilcourage bekennt sich zu einem respektvollen Umgang miteinander und zur Weltoffenheit und Vielfalt als Fundament für das Zusammenleben in Halle.

Cadus

Eine gemeinnützige und unabhängige Hilfsorganisation, die innovative und nachhaltige Projekte initiiert.

International Women's Space Berlin

Eine feministische Gruppe, die sich aus Frauen mit und ohne Flucht oder Migrationserfahrung zusammensetzt und aktiv gegen Rassismus, Sexismus und andere Machtstrukturen vorgeht.

Union des Réfugié-es de Berlin-Brandenbourg

Die politische Gruppe setzt sich für Gleichheit, Gerechtigkeit und Transparenz für alle Menschen in ihren Rechten und Pflichten, unabhängig ihrer Herkunft, Hautfarbe und ihres Geschlechts ein.

 

 

UNTERSTÜTZTE GRUPPEN 2016

 

Sea-Watch e.V.

Angesichts der humanitären Katastrophe mit Tausenden von Toten im Mittelmeer bietet Sea-Watch e.V. zivile Seenotrettung für Flüchtende.

Respekt für Griechenland

Die Initiative unterstützt die Flüchtlingshilfe in Griechenland, unter anderem bei dem Wohnprojekt „WELCommon“ im Zentrum von Athen.

Flüchtlingsforum Lübeck

Das Projekt tritt für die Rechte aller Menschen ein, indem es gleiche politische und soziale Rechte für alle Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, Alter oder sexueller Orientierung, fordert. In dem Zentrum wird über Fluchtursachen und die Lebenssituation von Geflüchteten informiert, sowie die Diskriminierung durch Staat und Gesellschaft informiert.

Dirty Girls of Lesvos

Die Initiative kümmert sich um das Waschen und Aufbereiten von Kleidung, Handtüchern, Schlafsäcken und anderen Materialien, um so eine Wiederverwendung zu fördern und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten, während praktische humanitäre Hilfe geleistet werden kann.

SOS Mediterranee

Die zivile Hilfsorganisation ist im Einsatz für die Rettung von Flüchtenden im Mittelmeer.

Alle bleiben!

Die Kampagne kämpft für ein Selbstbestimmungsrecht ihres Aufenthaltsortes für alle Flüchtlinge und unterstützt insbesondere das Bleiberecht von Roma.

Projekt Seehilfe e.V.

Der Verein unterstützt aktiv geflüchtete Menschen, die in Sizilien ankommen mit dem was sie am Nötigsten brauchen. Sie bieten dabei administrative, psychologische, rechtliche und medizinische Unterstützung.

Warmes Wiesbaden e.V.

Der Verein leistet Antidiskriminierungs- und Aufklärungsarbeit für gelebte Vielfalt unabhängig der sexuellen Orientierung.

Pinkstinks

Die Protestorganisation setzt sich gegen Produkte, Werbe- und Medieninhalte ein, die Kindern eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen. Dem Trend der „Pinkifizierung“, der Mädchen und Jungen gleichermaßen betrifft, möchten sie damit entgegenwirken.

Projekt 100%Mensch

Der gemeinnützige Verein setzt sich für die komplette Gleichstellung von Heterosexuellen, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender, Non-Binären, Queeren und Asexuellen ein.

Grenzenlos Kochen Hannover

Durch die No Border Kitchen Lesvos werden geflüchtete Menschen auf der Insel Lesbos mit lebensnotwendigen Lebensmitteln versorgt.

Von Meisterhand e.V.

Der Verein empowert Frauen durch traditionelle Häkelkunst und setzt sich damit für Integration, Bildung und Kunsthandwerk ein.

 

 

UNTERSTÜTZTE GRUPPEN 2015

 

Bikes without Borders

Das Projekt unterstützt Geflüchtete in Karlsruhe, indem sie Menschen mit Fahrrädern ausstatten und somit ein Stück Freiheit und Mobilität bieten, das den Geflüchteten, die häufig an abseits gelegenen Außenstellen untergebracht sind, erlaubt am Stadtleben teilzunehmen.

Enough is Enough

Die Initiative Enough is Enough! OPEN YOUR MOUTH! Setzt sich für eine breitere Sichtbarkeit für die Belange von LGBTI* ein. *(Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual/Transgender und Intersexual)

Karo e.V.

Engagiert sich gegen Zwangsprostitution, Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung von Kindern, Jugendlichen und Frauen.

 

(Eine Nennung der Gruppe auf unserer Homepage ist freiwillig)

Hier findest du alle wichtigen Informationen: Richtlinien / FAQ 

Wir bieten finanzielle Unterstützung von 100 bis 5.000 Euro für Graswurzel-Organisationen, die Hilfe dabei brauchen, aus der Welt einen besseren Ort zu machen.

Kommentare (0)
0 Kommentare